Kingliche Mitteilung zur Admin-Mitteilung zu den Sperren

      Kingliche Mitteilung zur Admin-Mitteilung zu den Sperren

      Guten Abend! (Heute mit freundlicher Begrüßung, ungewohnt oder?)

      Ich finde einerseits die Sperrwelle gut, da die Leute, die sich wirklich mit Missetaten bereichern auch zur Rechenschaft gezogen werden. Danke!


      Wie man es in einer guten Kritik macht, erst das Positive (check) und dann das Negative:

      Ich fang mal kurz an: dafuq?!

      Am 14.06.2019 wurde der WoC-gemeinschaft eine Mail zugespielt, aus der folgender Auszug ist:

      Wir bieten Euch an, falls ihr solche Skripte, Plugins, Extensions, Auto-Replay Funktionen der Tastatur, etc. genutzt habt, eine Selbstanzeige bis (einschließlich) zum 15.06.2019 bei unserem Support unter support@playzo.de einzureichen. Für die Selbstanzeige gelten mildere Strafen. Wir werden nach dieser Deadline alle Spieler, die die genannten Skripte genutzt haben, endgültig sperren.


      Es wird definitiv von endgültigen Sperren gesprochen. (Ich persönlich finde den Teil mit der Selbstanzeige schwach - dazu später mehr)

      So sind wir nun davon ausgegangen, dass ihr wirklich Beweise habt und durchgreift. Aber dann erlebt man immer mehr, wer alles gesperrt wird. Zudem auch User, die sehr unwahrscheinlich BOTs o. ä. benutzt haben. Fehler passieren, BOTs sind in dem Spiel immer ein brisantes Thema und daher ist die Identifikation dieser auch nicht leicht.

      Und jetzt kommt der eigentlich Punkt:
      (...) Aus diesem Grunde haben wir das Strafmaß insgesamt deutlich reduziert und keine endgültigen Sperren verhängt. Das Strafmaß geht von 3 Tagen bis mehreren Wochen. Wir haben auch großzügig Spielgeld abgezogen. (...)


      Das ist eine komplette Kehrtwende und sagt im Subtext eher aus "Eigentlich haben wir weder Beweise noch sonst irgendetwas...". Die Strafen die teilweise zwei Tage gehen treffen hoffentlich nur die "Falschen"... Mir würden spontan zwei gute Möglichkeiten einfallen Bot-Using zu unterbinden bzw. schwieriger zu machen und den Leuten auf den 25 Tacken sitzen zu lassen. Bei dem aktuellen Strafenkatalog ist das sowieso keine Abschreckung für die User. Das benutzen von einem Bot ist in dem Spiel das Allerschlimmste was man machen kann!! Wenn man in der echten Welt das Strafmaß von dem Allerschlimmsten auf zwei Tage runtersetzen würde, würden wir in binnen weniger Tage in kompletter Anarchie enden...

      Die Option Selbstanzeige war sicher von Anfang an ein Bluff - welcher sich ja jetzt irgendwie auch bestätigt hat. Aus Trotz würde ich denen, die sich selbst angezeigt haben, für immer eine Sperre reindrücken.. #FaustDerGerechtigkeit #Batking
      Stattdessen kommt eine Art Kollektivstrafe und man nimmt Leuten auch Wo€ weg. Das geht mal überhaupt nicht!


      Btw. ich glaube, dass bei allen Usern als Sperrgrund "Bot-Using" eingetragen worden ist, obwohl das Vergehen vielelicht auch was anderes war. Kann passieren, sollte aber bei dem Thema aber nicht.

      Als Schadensbegrenzung solltet ihr alle Sperren, welche NICHT zu 100 % definitiv erwiesen sind lösen und nur die 100%-prozentigen gesperrt lassen. Und gebt ihnen das Geld zurück.


      Cheers

      KingeLing








      #GibtSpamEineChance




      Danke King! Bin zwar etwas verwundert, warum ich klares Deutsch von dir lese, aber hast du korrekt auf den Punkt gebracht ;)

      ,wie bei jeder Technologie mag auch diese die wir verwenden, nicht perfekt sein. Die Abgrenzung zwischen Botuser und normaler Benutzung ist sehr, sehr schwer. Aus diesem Grunde haben wir das Strafmaß insgesamt deutlich reduziert und keine endgültigen Sperren verhängt.'

      Es wird echt immer unseriöser!

      Wir wissen zwar nicht genau, aber machen einfach mal!

      Ich befürworte sämtliche Sicherheitsmechanismen, welche Bot-User herausfiltert. Ich klicke auch gerne zur Bestätigung in unregelmäßigen Abständen ein Captcha beim Handeln, wenns laut Software Anzeichen für Bot-Using gibt. Ich würde das unterstützen, wenn ich dem System damit zeigen kann, jap, sitzt tatsächlich so ein Nap davor, der es sich antut 2h am Stück Drugs von A nach B zu transportieren um etwas Kohle und XP zu machen.

      Aber auf Verdacht zu sperren geht gar nicht. Und dann noch so eine Aussage zu veröffentlichen grenzt schon an Frechheit.

      Sorry, aber ich verstehe es nicht und ich wüsste nach wie vor gern warum?
      Mich würde irgendwie interessieren, warum, wenn denn jeder Fall einzeln geprüft wurde, bei allen der gleiche Sperrgrund eingetragen wurde, obwohl an anderer Stelle klar differenziert wird.

      Ansonsten ist klar, dass bei so einem Rundumschlag auch Whiteheads rollen. Ich ging davon aus, dass eine nachträgliche Einzelbetrachtung die Sperre in diesen Fällen aufklärt.
      #GibtSpamEineChance
      #1 der Loginrangliste (Stand 19.02.2019 16:13 Uhr)
      ingame: Nympho
      Attacken:
      TeKkle (32/35)Hypnose (12/20)
      Rutenschlag (28/30)Platscher (2/40)

      I <3 Boote
      Liste der Leute, die ich Uhrensohn nennen darf:
      Messi
      Da man leider in der "Ankündigung" nicht kommentieren kann würde ich hier gerne auf die Admin Mitteilung eingehen. Es geht mir um diesen Abschnitt:

      Noeni wrote:



      Die Abgrenzung zwischen Botuser und normaler Benutzung ist sehr, sehr schwer. Aus diesem Grunde haben wir das Strafmaß insgesamt deutlich reduziert und keine endgültigen Sperren verhängt. Das Strafmaß geht von 3 Tagen bis mehreren Wochen. Wir haben auch großzügig Spielgeld abgezogen. Jeder Fall wurde einzeln geprüft, bewertet und geahndet.



      1. Werden also auch diejenigen welche absolut NICHTS falsch gemacht haben mit einer Sperre belegt. Das ist eine Frechheit und geht absolut am Thema und am Sinn vorbei.
      2. Ich habe NIEMALS in irgendeiner Form einen Bot oder sonstwas genutzt, auf welcher Grundlage werde ich gesperrt??? Wenn ihr euer so toll funktionierendes System nicht öffentlich machen wollt dann schreibt mir bitte direkt eine PN in der ich die GRÜNDE erfahre.
      3. Wenn jeder Fall einzeln geprüft wurde, wie kann es sein dass ich dann noch immer gesperrt bin UND meine Sperre noch immer bis zum 15.07 aktiv ist? Soll das euer Ernst sein?

      Es ist wirklich ein Witz wie dieses Thema umgesetzt und kommuniziert wird
      Wir haben niemanden auf reinen Verdacht hin gesperrt. Das was wir bei den gesperrten gesehen haben spricht eindeutig für eine mehr oder weniger aktive Nutzung von Automatisierungen. Mit eindeutig meine ich im Prozent bereich von über 90%. Aber eben keine 100% was nicht möglich ist und daher nur Sperren bis zu 4 Wochen.

      Wenn wir generell nur bei bis zu 100% Sicherheit sperren würden, dürften wir wegen fast gar nichts mehr sperren, weil es fast immer halbwegs plausible Gegenargumente gibt.

      Wir haben im Sperrgrund Botusing verwendet, weil eine Aufzählung sämtlicher Möglichkeiten welche Art von "Tool" genutzt worden sein könnte zu zeitaufwendig gewesen wäre und auch die Länge für die Eintragung begrenzt ist.

      Und ja wir können erkennen, ob wahrscheinlich Tablets oder Handys genutzt werden, dies hat aber keinen Einfluss auf die Sperre.

      Was mich persönlich ärgert sind die vielen User die ihr verhalten nachweislich nach der News am 14.6 geändert haben und jetzt felsenfest behaupten sie hätten noch Nie etwas genutzt.

      Für die Statistikfans unter euch es wurden 61 Leute zwischen 2 Tage und 4 Wochen gesperrt was deutlich unter 10% der aktiven Spieler sind.
      Meine frage wäre das auch auf meine frage habe ich die Antwort bekommen das ich automatisierung benutzt habe aber was ka das ich vlt beim capatche nicht beweisen muss das ich kein roboter bin weil adblock sowas hindert oder das meine Zugangsdaten gespeichert sind oder was auch immer

      combatant wrote:

      Ich bin erschüttert was ich hier in den letzten Tagen lesen muss, ich hatte eigentlich vor etwas geld in das Spiel zu investieren, aber das spare ich mir lieber erstmal...



      Warum solltest du nicht? Es hat hier nur eine Handvoll User getroffen die zu Unrecht gesperrt wurden die sogenannten 10% ich hab auch investiert und würde es wieder tun wenn ich das nötige Kleingeld dafür habe

      gamedesign-claudia wrote:



      Wenn wir generell nur bei bis zu 100% Sicherheit sperren würden, dürften wir wegen fast gar nichts mehr sperren, weil es fast immer halbwegs plausible Gegenargumente gibt.



      Was mich persönlich ärgert sind die vielen User die ihr verhalten nachweislich nach der News am 14.6 geändert haben und jetzt felsenfest behaupten sie hätten noch Nie etwas genutzt.


      Nur dazu nochmal:

      Wenn ich nur zu 90% sicher bin das jemand etwas unrechtes getan hat gilt meines Erachtens nach noch immmer die Unschuldsvermutung. Das mögt ihr hier evtl anders sehen, es ist in meinen Augen aber recht Erhaben sich über etwas hinweg zu setzen was seit Jahren International Bestand hat und auch nicht ohne Grund angewendet wird. Und das dann nur um einmal die ganz große Keule rausgeholt zu haben.

      Und zu punkt 2: Wenn ihr mal nachschaut (und ich weiss das könnt ihr) werdet ihr sehen das ich am Wochenende IMMER weniger eingeloggt bin. Den Teil könnt ihr euch nun wahrlich klemmen.
      auch ich wurde gesperrt ich bin ein erlicher Spieler der seit Jahren das Spiel spielt bin immer abends on weil ich Kinder habe was ich hauptsächlich mache gh im Ausland ich möchte gerne Infos haben wie und was ich benutzt habe und wie ich es Beweisen kann das ich nichts benutzt habe bis zu 19..7 ist eine lqnde zeit schade das es so weit gekommen ist das viele unschuldige gesperrt wurden Freiheit für die unschuldigen
      :love: TheCh4os :love:

      oliverst wrote:

      Warum solltest du nicht? Es hat hier nur eine Handvoll User getroffen die zu Unrecht gesperrt wurden die sogenannten 10% ich hab auch investiert und würde es wieder tun wenn ich das nötige Kleingeld dafür habe


      Weil wenn der Service nicht stimmt, ist es auch nicht Wert in ein Unternehmen zu investieren. Hier scheint einiges im argen zu sein. Es hieß hier irgendwo im Forum das die Erkennungssoftware 250 Accounts erkannt hat, am Ende wurden jedoch nur 61 Gesperrt. Das klingt für mich wie ein Bluff.

      Ein Supporter schreibt in der Ankündigung das Bots und Scriptuser SICHER erkannt werden können und die andere dann das es eine Wahrscheinlichkeit von über 90% gibt das die Vorwürfe stimmen.... Ein User sagte hier 90% sind nicht 100% und dem Stimme ich zu. wenn man jemanden etwas nicht 100%ig nachweisen kann, gilt eine Unschuldsvermutung und es kann keine Strafe ausgesetzt werden. Alles andere wäre ja irgendwo unfair.

      Ich werde das Spiel weiter spielen, jedoch werde ich ich mich stark zurückhalten müssen erstmal irgendeinen cent in dieses Spiel zu investieren.
      Zusätzlich wurde explizit angekündigt, fehlbare Spieler, die keine Selbstanzeige getätigt haben, dauerhaft zu sperren, da man dieses Verhalten nicht toleriere. Dies scheint auch nicht umgesetzt worden zu sein.

      Die angekündigten Versprechen und das, was schlussendlich resultiert mit einer offenbar nicht zu vernachlässigbaren Fehlerquote, ist kein zufriedenstellendes Ergebnis.


      [Trusted Dealer]
      ......die kuhLichsten!

      Anonym wrote:

      Ohne Beweise oder sonstiges hier rum brüllen ist schon echt lächerlich, aber das zeigt echt die Reife in euch, ich zieh meinen Hut vor euch, da nimmt man sich lieber ne Auszeit vor WoC wegen so einer komischen Community [...]



      Das liest sich auf jeden fall als seien nur die, die eine Selbstanzeige gemacht haben gesperrt worden zu sein scheinen.

      Wenn jedoch jetzt gesagt wurde es wurden 61 mit einer geringeren Strafe und 189 komplett gesperrt wirkt das ab sofort kaum glaubwürdig.
      Die zweifel von Playzo's Kunden, das die Erkennungssoftware nicht korrekt arbeitet, sind definitiv berechtigt. Vielleicht hätte man die reingesteckte Zeit in andere DInge investieren sollen die wesentlich wichtiger sind. Das ganze hier wirkt im moment wie ein Schnellschuss der nach hinten losgegangen ist